Die Zeit wird knapp – der #FCSP ist wieder am Ende nach der 2-1 Auswärtsniederlage in Heidenheim

Schönreden braucht man gar nichts, wenn man nach dem 30. Spieltag auf dem 18. und damit letzten Tabellenplatz steht. An diesem Szenario könnte einzig und allein eine Niederlage von Erzgebirge Aue noch etwas ändern, die uns dann vom Torverhältnis nochmal nach unten überholen könnten. Bei einem Sieg am Montag wäre dieser Konkurrent allerdings noch weiter weg. Nur noch vier Spieltage sind zu spielen und wir brauchen dringend Siege, eigentlich fast schon aus allen Spielen jeweils einen, um den nächsten Abstieg in die Drittklassigkeit doch noch zu verhindern. Und eigentlich weiß niemand, wie wir das noch packen könnten. Aber solange es rechnerisch möglich bleibt, ist Aufgeben wahrlich keine Option. Zumindest theoretisch können wir es ja immerhin noch packen. Dazu braucht es dann aber andere Auftritte wie der gegen den FCH. „Die Zeit wird knapp – der #FCSP ist wieder am Ende nach der 2-1 Auswärtsniederlage in Heidenheim“ weiterlesen

Nach der Heimpleite gegen Heidenheim braucht der #FCSP die Quadratur des Kreises

Ein Banner auf der Haupt wollte wohl mit dem Hinweis, daß das Runde ins Eckige müsse, eine Lösung aus dem gegenwärtigen Dilemma aufweisen – doch nach dem Heimspiel gegen Heidenheim würde ich sagen, daß wir derzeit eine Quadratur des Kreises benötigen. Es lief so vieles falsch und es fehlte immer am entscheidenden Bißchen, so daß die Niederlage nicht nur verdient war, es wird auch immer schwieriger sich vorzustellen, wie wir in dieser Saison überhaupt noch punkten wollen. Mit so einem Auftritt wie am Samstag mit Sicherheit nicht. „Nach der Heimpleite gegen Heidenheim braucht der #FCSP die Quadratur des Kreises“ weiterlesen