Nahezu alles perfekt vor der Winterpause für den #FCSP gelaufen – aber der Ausfall von Veerman im Spiel gegen Madgeburg wiegt schwer

Eigentlich könnte sich mensch jetzt entspannt zurücklehnen und mit dem Blick auf die Tabelle der 2. Bundesliga die Winterpause genießen – wenn sich nicht unser größter Spieler beim Heimsieg gegen Magdeburg so schwer verletzt hätte, daß er zumindest für den Rest der Saison ausfallen würde. Das ist so bitter – für uns, na klar, aber vor allem für Henk selbst. Er ist so gut hier angekommen und hätte uns so sehr weiterhelfen können – nun muß er durch die harte Zeit einer OP und des sich anschließenden Wiederheranarbeitens… Zumindest mit Miyaichi hat er ja jemanden im Team, der ihn hier mit positivem Beispiel vorangehen kann… Gute Besserung! YNWA. „Nahezu alles perfekt vor der Winterpause für den #FCSP gelaufen – aber der Ausfall von Veerman im Spiel gegen Madgeburg wiegt schwer“ weiterlesen

We have a problem. Von der #FCSP Niederlage daheim gegen Aue.

Eigentlich haben wir mehrere. Offensichtlich ist das sportliche, dazu später noch mehr, das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue hat ja Gelegenheit genug dafür gegeben. Auch die wie im Schockzustand verharrenden Tribünen mit ihrem insgesamt viel zu geringen support sind erwähnenswert. Was mich aber wirklich ankotzt, das sind jene Vorfälle wie an diesem Freitag gegen Aue, wenn in unseren Blöcken Menschenfeindlichkeit vorkommt und die Betreffenden damit quasi durchkommen – das ist nicht neu, vielmehr ein immerwährender Prozeß, aber dies tritt leider umso deutlicher zutage, je weniger sich andere daran zu stören scheinen – vielleicht auch, weil die Resgination angesichts der sportlichen performance ihnen im Wege steht. Das kann nicht das sein, was wir am Millerntor wollen. Oder auswärts. Oder allgemein. „We have a problem. Von der #FCSP Niederlage daheim gegen Aue.“ weiterlesen

Manchmal schreit etwas nach Wiederholung – #FCSP gewinnt in Lautern und das Veggie-Burger-Revival

Kaum haben wir letzte Saison das erste mal seit Menschengedenken in Lautern gewonnen, schon ist der Bann gebrochen und wir legten munter weiter nach. 1-2 ist ein wunderschönes Ergebnis, jedenfalls bei einem Auswärtsspiel. Nach zwei Niederlagen also wieder ein Dreier und das an einem Ort, wo man dies vor nicht allzu langer Zeit noch für ein Ding der Unmöglichkeit gehalten hätte. Unsere Boys in Brown verwundern immer wieder. Und in dieser Saison fast durchweg in positiver Hinsicht. Mehr als nur ein wenig positiv war auch das Wiederschmecken des Veggieburgers auf dem Santa Pauli Weihnachtsmarkt – wie der gute, alte Wutburger vom Vegetarier in der Gegengeraden! Wer diesen vermißt, sollte also unbedingt noch hin da. „Manchmal schreit etwas nach Wiederholung – #FCSP gewinnt in Lautern und das Veggie-Burger-Revival“ weiterlesen

Lienen los. Vom überraschenden Neustart mit altbekanntem Ergebnis – #FCSP verliert in Ingolstadt.

Die große Überraschung in der Englischen Woche kam schon nach dem ersten Spiel – gleich vier personelle Änderungen in der höchsten sportlichen Ebene. Ewald Lienen ersetzt Meggle als neuer Chefcoach und auch Schultz muß als Co-Trainer einem altbekannten Mitarbeiter von Lienen weichen (in irgendeine noch zu definierende Position im Jugendzentrum). Meggle hingegen ersetzt Azzouzi, was angesichts des aktuellen Leistungsstandes als Kritik am zusammengestellten Kader in seiner Gesamtheit zu sehen ist. Hoffen wir, daß die Spieler dies nicht als persönliches Mißtrauensvotum empfinden, das wäre in der aktuellen Lage einfach nur fatal. Inwiefern dieser Gesamtwechsel eine positive Änderung herbeiführt, das bleibt abzuwarten. Mit dem gleichen Ergebnis jedenfalls im ersten Spiel – wenige Fehler reichen aus, um uns vom Ergebnis her das Genick zu brechen, in diesem Fall zum 2-1 für den FCI. Daß dies nach der Winterpause abzustellen ist, steht für mich außer Frage. Nur hätte ich persönlich das Meggle ebenso zugetraut wie einem gänzlich neuen Trainer. „Lienen los. Vom überraschenden Neustart mit altbekanntem Ergebnis – #FCSP verliert in Ingolstadt.“ weiterlesen