Massendemo für #LampedusaHH – und zum #FCSP ein Schweigen in Kaiserslautern…

Für alle, die sich an diesem Samstag nicht nach Kaiserslautern aufgemacht hatten, bot die seit langem angekündigte Großdemo gegen die unsoziale Asylpolitik mitsamt den rassistischen Kontrollen durch die Hamburger SPD sowie für die „Lampedusa in Hamburg“ Gruppe eine wunderbare Alternative, diesen Tag sinnvoll zu nutzen. So begab auch ich mich wieder auf die Straße, um diesen Protest weiterhin zu unterstützen – wenngleich auch mit einer leichten Verspätung aufgrund des nahezu zeitgleich angesetzten Auswärtsspiels, welches ich zuvor am Bildschirm mitverfolgte. Insofern wurde die überwältigende Großdemonstration dann auch zu einer gelungenen Abwechslung von der Pleite des FCSP in Lautern… „Massendemo für #LampedusaHH – und zum #FCSP ein Schweigen in Kaiserslautern…“ weiterlesen

Energy – #FCSP auswärts in Bochum und Lampedusa Demo für ein Bleiberecht

Viel Energie kam an diesem Wochenende zum Vorschein – das fing schon am Freitag mit dem billigen Wortwitz des Aufeinandertreffens der beiden Vereine mit je einem Energy-Drink-Sponsor – eben Bochum und der FCSP – an und ging am Samstag mit der erneuten Soli-Demo mit den Geflüchteten aus Lampedusa weiter. Manche Auswärtsfahrer kamen gerade noch aus Bochum zurück und gingen nach einem kurzen Minischlaf zur Demo – dafür meinen besonderen Respekt – aber auch an all die nimmermüden Unterstützer der Lampedusa-Geflüchteten sowie den Menschen selbst, um die es hierbei ja an sich geht. Da ich selbst nicht zu den Auswärtsfahrern gehörte, konnte ich weitaus gemütlicher zur Auftaktveranstaltung der Lampedusa-Demo gehen, so daß es wenigstens davon Bilder hier gibt. Fange ich also mit ein wenig Politik an, bevor ich auf das Auswärtsspiel komme… „Energy – #FCSP auswärts in Bochum und Lampedusa Demo für ein Bleiberecht“ weiterlesen

#FCSP Sommerfest, Fanladenumzug, neue Fanräume und Solidarität mit den Geflüchteten in Hamburg

Die Sommerpause ist nicht so themenarm, wie man vielleicht vermuten könnte – jedenfalls ist sie es dann nicht, wenn man sich näher im Umfeld der Fanszene des FCSP bewegt als nur beim Besuch der Ligaspiele. Der vielleicht wichtigste Termin in dieser sommerlich spielfreien Zeit war das Sommerfest der Fanszene, welches zudem zum Anlaß genommen wurde, um den Umzug des Fanladens mit einer Großzahl von helfenden Händen und die gleichzeitige Einweihung der Fanräume mitzunehmen. Darüberhinaus ist auch von politischer Seite das Thema des Schicksals von Geflüchteten hierzulande im besonderen Maße aktuell geworden mit der großen Anzahl von Geflüchteten, die nach Hamburg gekommen sind und sich zum Teil direkt im Stadtteil aufhalten. Und auch andere Termine stehen noch an… „#FCSP Sommerfest, Fanladenumzug, neue Fanräume und Solidarität mit den Geflüchteten in Hamburg“ weiterlesen

Fußball halt: #FCSP punktlos gegen Hertha. Wichtig halt: Essohäuser-Demo nach dem Spiel.

Schlecht gespielt und trotzdem verloren. Daß wir immer noch ein kleines Punktepolster auf den Relegationsplatz gen Abstieg besitzen ist eigentlich die einzig positive Nachricht des Spieltages – nur wird dieses weder bis zum Ende der Saison reichen noch weiß ich, wo wir mit so einer Leistung wie am Sonntag gegen solch starke Gegner, die anstehen, noch die erforderlichen Zusatzpunkte holen sollen. Gedanklich rechne ich daher ab jetzt mit der Relegation – aber noch lange nicht mit dem Abstieg. Glücklicherweise verstehe ich eh so gut wie nichts vom Fußball, also keine Sorge – es gibt ja noch drei Spieltage für alle und passieren kann immer etwas in alle Richtungen, die noch möglich sind. So wie am Sonntag eben. Fußball halt. Passiert, und das war auch nicht wirklich unverdient – also die Niederlage, denn die haben wir uns selbst zuzuschreiben. Umso wichtiger war da die Demo nach dem Spiel zum Erhalt der Essohäuser – nicht nur wegen der Sache selbst, sondern auch zur Ablenkung und damit für das eigene Befinden… „Fußball halt: #FCSP punktlos gegen Hertha. Wichtig halt: Essohäuser-Demo nach dem Spiel.“ weiterlesen

Anti-Rassismus Demo und #FCSP verliert in Dresden

Der FCSP fährt nach Dresden – und kommt mit leeren Händen zurück. Also alles wie immer. Nichts mit den einen Punkt mindestens, den wir benötigt hätten. Und nicht nur das Ergebnis, auch das Zustandekommen erinnerte an das Hinspiel: http://kleinertod.wordpress.com/2012/10/29/denkt-an-schweden-fcsp-dreht-daheim-die-partie-gegen-dresden-und-nebelschwaden/. Aus 0-2 macht auch hier wieder der Gastgeber das 3-2. Nur leider diesmal nicht mit dem guten Ende für uns. Das 6-Punkte-Spiel verloren. Während sich manche schon dem Frust ergaben, nutzte ich die Gelegenheit, die sich mir als Daheimgebliebener bot, und ging bei strahlender Sonne spazieren. Es gab ja auch noch einen lohnenden Anlaß an diesem schönen Frühlingstag und zwar die bundesweite Anti-Rassismus-Demo, die in Hamburg zur zweiten Hälfte der Begegnung am Hauptbahnhof startete und die glücklicherweise immer noch am Laufen war. „Anti-Rassismus Demo und #FCSP verliert in Dresden“ weiterlesen