Nachhaltig verloren. #FCSP gibt Mats ab und geht in Fürth unter.

Nein, die Winterpause hat uns nicht gut getan. Sportlich betrachtet jedenfalls. Daß wir ausgerechnet unseren Ausnahmespieler, der immer wieder den Unterschied auf dem Platz machte, abgeben mußten – Mats Møller Dæhli wollte nach vier Jahren bei uns weg, hin zu einem Europäischen Erstligisten mit internationalen Ambitionen, was angesichts seiner Qualität definitiv verständlich war – hat uns eindeutig geschwächt. Das allein kann den katastrophalen Auftritt in Fürth zwar nicht erklären, wo wir uns die 3-0 Klatsche redlich verdienten, aber es bleibt dabei, daß wir hier eine nachhaltige Niederlage zu verzeichnen haben, die weitaus gewichtiger ist, als wieder einmal auswärts mit null Punkten heim zu kehren. „Nachhaltig verloren. #FCSP gibt Mats ab und geht in Fürth unter.“ weiterlesen

Hamburg ist braunweiß! #FCSP als überzeugender Derbysieger daheim gegen die Vorstadt. #fcsphsv

Ein Heimsieg am Millerntor gegen die Vorstadt war schon immer einer der größten Träume in unserer Fanszene seit dem Neustart in den 80ern (vom anderen singen wir gerne, aber das ist ein anderes Thema). Sicher, es gab einen im Jahre 1959, so sagen es zumindest die Chroniken, aber zu diesem Zeitpunkt war unser Verein einfach ein ganz anderer und mitbekommen dürfte dies so gut wie niemand von den Stadiongehenden haben – an dieser Stelle ein vorsorgliches Sorry an etwaige Ausnahmen. Seit 1986 hatten wir bis zu diesem Spieltag neun Heimspiele, davon jedoch nur die letzten beiden am Millerntor und die gingen halt einmal Unentschieden und einmal mit der verdienten Klatsche im April dieses Jahres zuende. Der große Wurf am 16.02.2011 in der Vorstadt war zwar ein unfaßbarer Brustlöser, dennoch blieb der Traum von einem Millerntortriumph immer noch unerfüllt – und nach all den ungünstigen Vorzeichen, also dem letzten Aufeinandertreffen, auch unser Auftreten damals, unsere ganzen Ausfälle, der Kadervergleich sowohl von der gesamten Mannschaft als auch von den gesunden her, die vorangegangen Spiele bei uns und bei den Rauten, da hatte eigentlich kaum wirklich jemand damit gerechnet, daß es an diesem Spieltag dazu kommen würde, wozu es aber letztlich kam. Und das auch noch, im Gegensatz zur Erstligasaison 2010/2011, hochverdient. „Hamburg ist braunweiß! #FCSP als überzeugender Derbysieger daheim gegen die Vorstadt. #fcsphsv“ weiterlesen

Ein guter Auftritt in Stuttgart und doch bleibt der #FCSP dort ohne Punkte

Nur Optimisten rechneten sich in Stuttgart auch nur einen Punkt aus, daß es bis zur 90 Minute zu einem gereicht hätte, für eine ganze Weile sogar zu dreien, das zeigt nur, wie gut wir an diesem Tag gespielt haben. Leider nicht gut genug, um etwas Zählbares mitzunehmen, aber ein kleiner Achtungserfolg war es bei aller Enttäuschung über den Ausgang nach diesem guten Kampf am Ende schon, der über diesen Spieltag hinaus Hoffnung machen sollte. Und wenn schon keine neuen Spieler in Sicht sind, so kommen doch zumindestens bislang Verschmähte wie Carstens bzw. demnächst Verletzte wieder zurück. Auch wenn wir nun auf einem direkten Abstiegsplatz stehen, so besteht nach wie vor kein Grund in Panik zu verfallen. Es ist ja auch gerade einmal der dritte Spieltag ausgetragen worden. Gut fühlt es sich da unten trotzdem nicht an und es wird einiges an Anstrengung kosten, dort wieder herauszukommen. „Ein guter Auftritt in Stuttgart und doch bleibt der #FCSP dort ohne Punkte“ weiterlesen

Mit der Überraschung ins Soll – #FCSP holt daheim gegen Ingolstadt den Dreier und die 40 Punkte.

Dieses „Alex Meier Fußballgott“-Abfeiern muß mensch ja nicht mitmachen (so einen Ehrentitel muß sich nach blogseitiger Auffassung ein Spieler bei uns ja erst erarbeiten und kann diesen nicht einfach von einem anderen Verein mitnehmen), aber daß Meier einen erstklassigen Henk Veerman-Ersatz in Sachen Torjäger abgeben wird, die Hoffnung hat sich jetzt schon mehr als erfüllt. Sechs Treffer hat Henk in 15 Spielen erzielt, Alex Meier liegt bei vier in nur fünf Spielen – wenn er so weiter macht, dann wird die interne Torjägerkrone bald wechseln. Und da hätte sicher niemand bei uns etwas dagegen, ganz egal, wie mensch zu dem obigen Abfeiern steht. Geklappt hat es ja beim Heimsieg gegen Ingolstadt erneut, aber natürlich darf nicht vergessen werden, daß auch dieser Treffer wie auch der ganze Sieg das Ergebnis eines Kollektivs war. Verdient hat sich die ganze Mannschaft diesen Erfolg! „Mit der Überraschung ins Soll – #FCSP holt daheim gegen Ingolstadt den Dreier und die 40 Punkte.“ weiterlesen

Tiefenrausch – #FCSP Klassenerhaltsparty beim letzten Saisonheimspiel gegen Bielfeld

Was für ein Tag! Bangen, Hoffen, Zittern, Schreien, Feiern – alles von Anfang bis noch kurz nach dem Abpfiff – und dann nur noch endloser Jubel und ausgelassene Party. Kein Aufstieg, kein Blick nach oben, „nur“ das Halten der Klasse mit dem Blick nach unten, zu dem Abgrund, dem wir nach dem vorletzten Spieltag endgültig gerade einmal so entkommen sind. Ein Rausch in der Tiefe also, keiner in der Höhe – aber das macht diesen in keiner Weise weniger intensiv oder wunderbar! Danke einfach an alle Beteiligten, die wieder einmal dafür gesorgt haben, daß die Geschichte am Ende gut ausging – also erneut natürlich an die Mannschaft, an die sportliche Leitung, den ganzen Verein und natürlich all die Fans auf den Rängen, die das Wunderbare möglich gemacht haben. „Tiefenrausch – #FCSP Klassenerhaltsparty beim letzten Saisonheimspiel gegen Bielfeld“ weiterlesen