Drei Tore, drei Punkte – mit Sternchen. Mit reichlich Verbesserungspotential. #FCSP siegt daheim gegen Magdeburg.

Eigentlich war das ein wunderschöner Tag. Eigentlich. 3:0 am Millerntor gegen Magdeburg gewonnen, dazu mit wunderbaren Menschen Zeit verbracht. Der Verein hat sich deutlich positioniert in Sachen inklusiver Sprache und ein Sondertrikot dazu herausgebracht. Es hätte ein perfekter Tag sein können. Aber es gab doch vieles, was einfach nicht geht. Das fing schon vor dem Stadiongang an, ins Forum geguckt und so manchen Kommentar gelesen, der sich sowas von im Ton vergriffen hat, daß die Vorfreude erstmal weit runter ging. Leute, gendern ist kein neuzeitliches Unding und woke kein Schimpfwort. Alte, weiße, heterosexuelle Männer, die nicht akzeptieren wollen, daß Sprache den Raum definiert, in dem Menschen sich sicher bewegen können – gerade am Millerntor muß der Anspruch ein anderer sein. Nicht, daß es nicht auch anders geht, was ebenfalls am heutigen Tag unter Beweis gestellt wurde. Aber wir haben auch bei uns noch einen weiten Weg vor uns. „Drei Tore, drei Punkte – mit Sternchen. Mit reichlich Verbesserungspotential. #FCSP siegt daheim gegen Magdeburg.“ weiterlesen

Der #FCSP holt mit der Geheimwaffe Rasen einen Punkt daheim gegen Stuttgart

Gegen eine so spielstarke Mannschaft wie die vom Erstligaabsteiger VfB Stuttgart zu spielen, war schon eine Herausforderung – aber solche nehmen wir bekanntlich eher an als die Spiele gegen vermeintlich schwächere oder angeschlagene Teams. Neben einer guten Mannschaftsleistung nebst entsprechender taktischer Einstellung hatten wir zudem noch eine weitere Trumpfkarte – und damit meine ich weder die Unterstützung von den Rängen, die am diesen Tag eher verhalten ausfiel, noch die des Schirigespanns, die eher als neutral schlecht einzustufen ist, sondern unsere Geheimwaffe an diesem Tag, der vollkommen ruinierte Rasen bzw. das, was davon noch übrig geblieben ist. Das war kein Untergrund für Ballzauberer, sondern für Kämpfer – und mit einer guten Abwehrschlacht und Nadelstiche nach vorn haben wir dieses Heimspiel gut angenommen. „Der #FCSP holt mit der Geheimwaffe Rasen einen Punkt daheim gegen Stuttgart“ weiterlesen

Schön verloren und schaurig-schön gewonnen: #FCSP gegen Kiel und in Bielefeld

Zwei Spieltage und dazwischen Halloween. Gruselig war es nur in mancher Hinsicht. Sportlich war es eine schöne, aber unglückliche Niederlage und ein durchwachsener, aber verdienter Auswärtssieg. Neben dem Platz aber war es der blanke Horror mit einem unerträglichen Polizeieinsatz in Bielefeld. Polizeigewalt kennen wir ja nicht erst seit G20 und gerade beim Fußball und bei Auswärtsspielen geht es schon mal absurd zu, Team Sicherheit sei Dank. Was aber die Bahnreisenden FCSP Fans bei diesem Auswärtsspiel erleben mußten, das war schon mal ganz tief in den Müll gegriffen von der Polizei. Wie gut, daß der Verein sich positioniert hat und es bleibt wichtig, damit die übliche Nachbearbeitung nicht wie immer allein zum Nachteil der Fans betrieben wird. Polizeiliche Verfehlungen MÜSSEN Konsequenzen haben. „Schön verloren und schaurig-schön gewonnen: #FCSP gegen Kiel und in Bielefeld“ weiterlesen

Noch nicht alles Gold, aber es glänzte genug für Eisern – der 3:0 Heimsieg des #FCSP gegen Union Berlin. Und davor die AFM-Versammlung.

Trotz des Anpfiffs zur unangenehm frühen Samstagmorgenstunde entwickelte sich ein heißes Spiel auf dem Rasen, auf den Rängen und darüber hinaus. Ungemein wertvolle drei Punkte und auch drei Tore für unser alles andere als gutes Torverhältnis bislang sind dabei herausgesprungen – und noch vieles mehr. Denn das, was an diesem Spieltag passierte, war wie ein seit langem nicht mehr erlebter Rausch am Millerntor. Gesänge noch lange danach in den Gängen der Gegengeraden, welche schon seit so langer Zeit nicht mehr in dieser Intensität erklungen waren, zeigten überaus deutlich, wie belebend so ein Ereignis sein kann. Und damit meine ich nicht den bloßen Heimsieg, sondern eben die Art und Weise, wie die ganze Mannschaft diesen gewollt und erspielt hatte. Unangenehmes gibt es bei den Gästefans zu berichten, zumindest vom Hörensagen, dazu später noch ein wenig mehr. Angenehm hingegen die AFM-Versammlung im Vorfeld, die zwar nur sehr schwach besucht war, dafür aber in ihrer Kürze rein positive Meldungen und keinerlei böses Blut aufzeigte – angesichts der bevorstehenden JHV alles andere als selbstverständlich. „Noch nicht alles Gold, aber es glänzte genug für Eisern – der 3:0 Heimsieg des #FCSP gegen Union Berlin. Und davor die AFM-Versammlung.“ weiterlesen

#FCSP verstolpert das Jahresende gegen den KSC und der politisch gewollte Rechtsstaats-GAU bei #HH2112

Kurz vor der Winterpause spielte noch einmal der FCSP daheim und auch ein großer Demotag stand am Tag darauf an – diese beiden Tage hätten weitaus schöner verlaufen können, als sie es denn dann tatsächlich taten. Das fing schon mit der nicht unverdienten 0-2 Heimpleite gegen den KSC an und wurde am Folgetag noch weitaus schlimmer. Auch dazu deshalb ein paar wenige Worte an dieser Stelle, auch wenn ich jetzt noch nicht weiß, wie viele ich diesmal tatsächlich schaffen werde. Genug der Vorrede. Hinein in den letzten Blogbeitrag des Kalenderjahres! „#FCSP verstolpert das Jahresende gegen den KSC und der politisch gewollte Rechtsstaats-GAU bei #HH2112“ weiterlesen