Nahezu alles perfekt vor der Winterpause für den #FCSP gelaufen – aber der Ausfall von Veerman im Spiel gegen Madgeburg wiegt schwer

Eigentlich könnte sich mensch jetzt entspannt zurücklehnen und mit dem Blick auf die Tabelle der 2. Bundesliga die Winterpause genießen – wenn sich nicht unser größter Spieler beim Heimsieg gegen Magdeburg so schwer verletzt hätte, daß er zumindest für den Rest der Saison ausfallen würde. Das ist so bitter – für uns, na klar, aber vor allem für Henk selbst. Er ist so gut hier angekommen und hätte uns so sehr weiterhelfen können – nun muß er durch die harte Zeit einer OP und des sich anschließenden Wiederheranarbeitens… Zumindest mit Miyaichi hat er ja jemanden im Team, der ihn hier mit positivem Beispiel vorangehen kann… Gute Besserung! YNWA. „Nahezu alles perfekt vor der Winterpause für den #FCSP gelaufen – aber der Ausfall von Veerman im Spiel gegen Madgeburg wiegt schwer“ weiterlesen

Entspannter Heimdreier zum Abschluß der Hinrunde – #FCSP besiegt Fürth 2:0

Die Hinrunde 2018/2019 ist ausgespielt und wir stehen mit 31 Punkten auf dem vierten Platz der 2. Bundesliga – und das punktgleich mit dem Dritten, Union Berlin, die dank der deutlich besseren Tordifferenz den Aufstiegsrelegationsplatz innehaben. Letzteres hochverdient angesichts einer Hinrunde ohne eine einzige Niederlage, Respekt. Ganz oben stehen natürlich wie erwartet die beiden Millionentruppen aus der Vorstadt und aus Köln – wenn auch lange nicht mit dem Vorsprung, den sie in der Marktwerttabelle aufweisen. Vierter also. Und das ist einfach überwältigens gut angesichts der Erfahrungen der letzten Spielzeiten. Wow. Einfach nur wow. Und daß wir dann auch noch das letzte Spiel der Hinrunde so entspannt heimschaukeln würden, hätte hier wohl kaum ein Mensch für möglich gehalten. Umso schöner natürlich der Augenblick! „Entspannter Heimdreier zum Abschluß der Hinrunde – #FCSP besiegt Fürth 2:0“ weiterlesen

Sportlich irrelevant – Dresden und das große Schweigen am Millerntor. An diesen Tagen zählt allein der #FCSP.

Das war ein außergewöhnlicher Spieltag am Millerntor. Das Geschehen auf dem Rasen interessierte aufgrund der ganzen Umstände nicht wirklich. Unwirklich alles andere. Erst die erste Hälfte im Schweigen angesichts des Protests gegen die Spieltagszerstückelung, dann ein paar Minuten Stimmung, dann der schlimme Vorfall auf der Nord, als ein FCSP Fan um sein Leben kämpfen mußte. Großartig die Unterstützung schon auf der Tribüne durch die Ersthelfende, solche Fans zu haben ist einfach unfaßbar wertvoll. Alles andere verblaßte an diesem Tag natürlich. Auch die Aufregung um die eklig aufgefallenen Gäste. Es gibt einfach Wichtigeres. „Sportlich irrelevant – Dresden und das große Schweigen am Millerntor. An diesen Tagen zählt allein der #FCSP.“ weiterlesen

Chancenlos überlegen – #FCSP holt gegen Heidenheim verdient nur einen Punkt

Selten hielt sich wohl die Aufregung darum, einen Aufstiegsplatz abgegeben zu haben, derart im Rahmen bzw. war gegen Null tendierend wie an diesem Heimspieltag gegen Heidenheim. Die beiden Topfavoriten, die die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen werden, stehen auf den ersten beiden Plätzen und es dürfte unwahrscheinlich sein, daß sie diese wieder hergeben werden. Und der dritte Platz hat sich seit Wiedereinführung der Relegationsspiele zu einem Fluch, bestehend aus verpaßtem Aufstieg und anschließendem Niedergang, entwickelt, daß wir diesen auch nicht wirklich anzupeilen brauchen in dieser Spielzeit. Hauptsache, der Abstand nach unten ist groß genug – und das ist er nach diesem Spieltag dank unseres wieder einmal gezeigten Comebacks nach einem Rückstand ja immer noch. „Chancenlos überlegen – #FCSP holt gegen Heidenheim verdient nur einen Punkt“ weiterlesen

Nachspielzeit können wir. Vom sonst unverdienten #FCSP Heimsieg gegen Sandhausen.

Der SV Sandhausen. Für manche mittlerweile ein Inbegriff des kleinen und deswegen nur zu oft sportlich unterschätzten Vereins der 2. Liga, wie es vor einigen Jahrzehnten der SV Meppen war. Geringer sportlicher Etat und damit verglichen überproportionaler Erfolg waren quasi schon als Markenzeichen verstanden worden, doch in dieser Spielzeit scheint sich das Wirken im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten als problematisch herauszustellen, da sich diese eben so unter dem Strich befinden wie der aktuelle sportliche Erfolg mit einem Innehalten eines Abstiegsplatzes. Da wir jedoch weder gegen den SVS noch gegen Mannschaften im Tabellenkeller traditionell gut aussehen, war die Vorfreude auf diese Begegnung weder im Hinblick auf die Qualität auf dem Rasen noch auf den sportlichen Ertrag wirklich herausragend… „Nachspielzeit können wir. Vom sonst unverdienten #FCSP Heimsieg gegen Sandhausen.“ weiterlesen