Zwei Heimspiele, zwei Gefühlswelten – der #FCSP kommt nach dem schwachen Unentschieden gegen Aue im Pokal gegen den BVB sensationell weiter

Das Kalenderjahr 2022 beginnt für den FCSP gleich mit einer Englischen Woche, wenn auch nur aufgrund des DFB Pokals, an dem wir immer noch teilnehmen. Erschwerend kommt hinzu, daß wir in dieser Woche schon am Freitag wieder ran müssen – und das auch noch in der Vorstadt zum Stadtderby. Da kommt wirklich allerhand auf uns zu, zumal der Pokalgegner dieser Runde die Übermannschaft aus Dortmund war. Im Vergleich dazu war das erste Spiel dieser Woche daheim gegen die Mannschaft aus dem Erzgebirge, die im Tabellenkeller vor sich hindümpelt in dieser Spielzeit, die vermeintlich einfachste Aufgabe. Doch es kommt halt öfters anders als mensch denkt… „Zwei Heimspiele, zwei Gefühlswelten – der #FCSP kommt nach dem schwachen Unentschieden gegen Aue im Pokal gegen den BVB sensationell weiter“ weiterlesen

Keep on fighting. Together. – #FCSP übersteht am CSD 2021 HH Aktionstag die erste Runde in Magdeburg

Nichts paßt besser als das Motto des Hamburg Pride 2021 „Keep on fighting. Together.“ um all das zusammenzufassen, worum es gerade jetzt geht. Gemeinsam zusammenstehen, gemeinsam den Kampf anzunehmen um die Ziele zu erreichen. Und nicht nur eines. Wir alle kämpfen zusammen für alle Ziele und stellen nicht hinter einem vorgeblich größeren alle anderen Interessen zurück. Das ist in der Fanszene des FCSP genauso vertraut wie daß längst nicht alle Ziele erreicht werden können, gleichwohl wir immer wieder aufs Neue darum ringen müssen. Und manchmal gibt es eben auch die kleinen Erfolge auf dem Weg wie das mit dem Auswärtserfolg im Pokal an diesem Tag. Aber damit ist das Ende nicht erreicht und wir alle haben weiter viele Ziele, wie immer eben auch über das Sportliche hinaus. Weil es wichtig ist. „Keep on fighting. Together. – #FCSP übersteht am CSD 2021 HH Aktionstag die erste Runde in Magdeburg“ weiterlesen

Wut und Freudentaumel – Solidarität angesichts des Rassistischen Terrors und der Stadtmeistertitel für den #FCSP

Ereignisreiche Tage liegen hinter uns, im positivem wie im negativen. Der Derbysieg in der Vorstadt gehört natürlich zu den highlights dieser Spielzeit, aber er verblaßt im Angesicht des rassistischen Terroranschlags in Hanau. Da beides, der 0-2 Auswärtssieg in der Vorstadt wie auch die Solidemos, sich überschnitten haben, will ich diese beiden Ereignisse auch hier im Blog nicht trennen. Das Politische aber überwiegt in diesen Tagen, natürlich, es sind Menschen ermordet worden. Wieder einmal. Es muß endlich eine Reaktion in diesem Land erfolgen, welche ernsthafte und nachhaltige Konsequenzen nach sich ziehen. Wir alle dürfen die Menschen, die von rassistischen Gewaltverbrechen betroffen oder bedroht sind, nicht alleine lassen. „Wut und Freudentaumel – Solidarität angesichts des Rassistischen Terrors und der Stadtmeistertitel für den #FCSP“ weiterlesen

Der #FCSP holt mit der Geheimwaffe Rasen einen Punkt daheim gegen Stuttgart

Gegen eine so spielstarke Mannschaft wie die vom Erstligaabsteiger VfB Stuttgart zu spielen, war schon eine Herausforderung – aber solche nehmen wir bekanntlich eher an als die Spiele gegen vermeintlich schwächere oder angeschlagene Teams. Neben einer guten Mannschaftsleistung nebst entsprechender taktischer Einstellung hatten wir zudem noch eine weitere Trumpfkarte – und damit meine ich weder die Unterstützung von den Rängen, die am diesen Tag eher verhalten ausfiel, noch die des Schirigespanns, die eher als neutral schlecht einzustufen ist, sondern unsere Geheimwaffe an diesem Tag, der vollkommen ruinierte Rasen bzw. das, was davon noch übrig geblieben ist. Das war kein Untergrund für Ballzauberer, sondern für Kämpfer – und mit einer guten Abwehrschlacht und Nadelstiche nach vorn haben wir dieses Heimspiel gut angenommen. „Der #FCSP holt mit der Geheimwaffe Rasen einen Punkt daheim gegen Stuttgart“ weiterlesen

Nazidemo in Hamburg? Läuft nicht. Und gleichzeitig gewinnt der #FCSP daheim gegen Sandhausen. #NOnazisHH

Da wollten die Faschos mal ganz clever sein und in St. Pauli marschieren, während der FCSP zeitgleich daheim am Millerntor kickt. Da hieß es dann Prioritäten zu setzen und das bedeutete in diesem Fall, das Heimspiel hintenan zu stellen und gegen die Nazis auf die Straße zu gehen. Erfolgreich, wie sich dann herausstellen sollte, dank aller Antifaschisten vor Ort wurde aus der beabsichtigten Laufdemo eine erbärmliche Standdemo im strömenden Regen unter der Ubahnbrücke vor der An- und Abreisestation Rödingsmarkt. Das Konzept der Hamburger Polizei, die Demoroute freizublocken und den antifaschistischen Protest weit weg zu halten, ging aufgrund der Ortskundigkeit im Viertel der hiesigen Antifa glücklicherweise fehl. Und dank moderner Technik war sowohl die erste Halbzeit im stream als auch dank der Aufgabe der Faschos die zweite Halbzeit live im Stadion verfolgbar. Der 2-0 Heimsieg kam obendrauf. „Nazidemo in Hamburg? Läuft nicht. Und gleichzeitig gewinnt der #FCSP daheim gegen Sandhausen. #NOnazisHH“ weiterlesen